Schunkeln und Mitsingen erwünscht

„In München steht ein Hofbräuhaus.“ Kaum waren die ersten Takte dieses alten Schlagers gespielt, da schunkelten die Konzertbesucher im St.-Elisabeth-Stift schon eifrig mit. Das Duo „Müller&Müller“ füllte dort am Sonntagnachmittag nahezu alle Plätze im Café Rosenrot. Vater Fred und Tochter Monika spielen schon seit 36 Jahren zusammen, Monika das Akkordeon und Vater Fred die Knopfharmonika. Mitgebracht hatten die Beiden ein herbstliches Programm. Zuerst gab es einen musikalischen Bummel über das Oktoberfest, dann ging es zur Weinlese und am Ende gab es bekannte und auch weniger bekannte Herbstlieder, bei denen viele Konzertbesucher der Aufforderung zum Mitsingen nur zu gern nachkamen. (Text: WN)